Montag, 28. Juli 2008

Relativität der Zeit

Die Zeit scheint hier nur so dahin zu fliegen. Schon wieder ist eine Woche in Hamburg um, in der Wiebke in Mexiko eine Menge erlebt und gesehen hat. Im Vergleich zu den letzten Monaten hab ich allerdings nicht wirklich viel neues zu berichten - obwohl ich versuche auch bekannte Orte neu zu entdecken.

Zugegeben, derzeit verbringe ich nach der Arbeit eine Menge Zeit damit, die vielen Bilder der Reise zu sichten und auszusortieren - dabei kann ich einige der Stationen nochmal "durchleben" und freue mich über jede Erinnerung.

Wir haben schon wirklich viel gesehen und erlebt in den vergangenen Monaten und ich möchte davon keinen Moment missen - nicht einmal die kälteste Nacht in der No. 14 - "so kalt war's noch nie" ;-)

Mittlerweile habe ich viel positives Feedback auf diesen Blog bekommen und kann durch Wiebkes Blog auch nachvollziehen warum man so ein wenig "mitreisen" kann (es ist ja immer gut, die andere Seite auch mal kennenzulernen). Das Schreiben und Bilder hochladen macht auch besonders viel Spaß, wenn man weiß, dass es Menschen gibt, die das gerne lesen und sehen. Und es hilft nachher beim Erinnern - und das ist nach einer solchen Reise unglaublich viel wert - vermutlich ist es eh viel mehr wert, als ich bisher dachte...

Jetzt werde ich aber mal versuchen, meine freie Zeit wieder mit einigen "Entdeckungstouren" aufzuwerten - das Wetter läd ja derzeit tatsächlich auch dazu ein. Ich leide ja schon ein wenig unter Entzug. Als erstes sind jetzt mal die bunten Häuser in Hamburg dran - ein paar hab ich schon ausfindig gemacht und es wird sicherlich noch einige mehr von diesen "Stadtbildauffrischern" geben...

1 Kommentar:

Wiebke hat gesagt…

Na, das hoert sich ja alles schon wieder positiver an :-)
Danke fuer die neuen Blogeintraege
:-x