Freitag, 8. Februar 2008

Und wieder Bangkok

Nachtzug Chiang Mai - Bangkok, das ist meine Empfehlung, wenn man diese Strecke nicht fliegen will (so wie wir). Für ca. 1300 Baht (ca. 30 Euro) bekommt man ein Bett im Schlafwagen, in dem man auch tatsächlich schlafen kann.

Verhältnismäßig ausgeruht sind wir dann auch in Bangkok angekommen, allerdings mit ca. einer Stunde Verspätung gegen 7:30 Uhr. Der Kaffee in einem Bahnhofscafe tat schon ziemlich gut.

Wenn wir allerdings gewußt hätten, welche Zimmersuche uns bevorsteht, hätten wir sicherlich ein kräftigeres Frühstück zu uns genommen. Nach zwei Stunden Herumirren, "No free" hören und schäbige 200 Baht-Zimmer dankend ablehnen, haben wir uns entschieden doch etwas teurer einzukehren. Wobei sich das teuer auch sehr im Rahmen hält - 2000 Baht für ein Hotelzimmer im "Pinnacle", das sicherlich schon bessere Tage gesehen hat, aber einen tollen Ausblick auf die moderne Skyline von Bangkok bot und zudem das bisher beste Hotelfrühstück enthalten hat. Die Entscheidung für das teuerer Zimmer, wurde für mich damit belohnt, dass ich mal wieder richtig durchgeschlafen habe (das war bei der Menge an Eindrücken in letzter Zeit eher selten) - das ist auch einiges wert.

Trotzdem haben wir nochmal das Hotel gewechselt, da das Pinnacle uns nur für eine Nacht die Unterkunft anbieten konnte. Nun sind wir mit etwas Glück eine kleine Suite im "Sathorn Inn" gelandet. Dieses Hotel hat scheinbar auch schon seine goldene Zeit hinter sich hat aber ein sehr freundliches Hotel-Team und freundliche Preise. Ausserdem liegt es fuer unsere geplanten Touren (Chinatown, Grand Palace, JJ Market, Sukumvit) ideal in der Nähe einer Skytrain-Station...

Und das haben wir schon super ausnutzen können.

Mehr gibt es wieder beim nächsten Mal. :-)

1 Kommentar:

Stockhausen hat gesagt…

Hallo Christoph,
ich möchte mehr Fotos von Elton sehen.
Es grüßt Euch Stockhausen