Donnerstag, 29. Januar 2009

Weißes Münsterland

Die schönsten Begleiterscheinungen des Reisens sind die Eindrücke, die man scheinbar beiläufig wahrnehmen und mitnehmen kann.

Bei meinen frühmorgentlichen Fahrten mit der Bahn von Hamburg nach Düsseldorf gehört dazu im Winter insbesondere der Sonnenaufgang. Heute startete die Sonne ihre Runde für mich im Münsterland und offenbart Meter um Meter eine Raureif bedeckte Winterlandschaft. Die Kälte der Nacht verwandelte die Natur für einige Stunden in ein Landschaft, die aus einer alten Märchenerzählung stammen kann. So macht das Vorbeifliegen an Wälder, Wiesen, Äckern und Flüssen noch mehr Spaß. Als läge eine schöne, friedliche Verzauberung über diesen Orten.

Keine Kommentare: